Melde Dich jetzt für den Newsletter an und erhalte 10% Rabatt!

Stories | #LoveMyHood mit Kate

#LoveMyHood: Hamburg

Die Influencerin und Hamburger City Girl @whatsupwithkate hat Bench einen Tag lang ihre Hood im Norden gezeigt. Was sie besonders an Hamburg mag, was ihr absoluter Geheimtipp ist, und warum die Elbstadt eigentlich Little New York ist, erfahrt ihr hier!

Wenn sich die Blätter langsam gelb und orange verfärben, beginnt meine liebste Jahreszeit. Auch wenn die Tage dunkler und kälter werden, freue ich mich immer auf den Herbst. Einerseits werden das Bett, die Decken und Kissen an kalten und regnerischen Tagen zu deinem besten Freund. Andererseits – wenn die Sonne herauskommt und die Wolken verschwinden – verwandelt sich die Stadt in ein buntes Farbenmeer.

Nach dem Aufwachen ziehe ich mir als erstes ein bequemes Outfit an, wie Leggings und ein lässiges Oberteil. Dann ertappe ich mich beim Tagträumen mit einer großen Tasse Kaffee und einem leckeren Frühstück, um gut in den Tag zu starten.

Hamburg ist meine Lieblingsstadt. Natürlich liebe ich es auch, zu reisen und neue Städte zu erkunden. Es zieht mich aber immer wieder zurück zu meiner großen Liebe – obwohl vor allem im Herbst Wind und Regen viel Zeit beanspruchen. Die Stadt mit all ihren schönen Gebäuden, Alleen und Flüssen ist mit keiner anderen Stadt auf der Welt vergleichbar.

Dass sich in Hamburg der größte Hafen Deutschlands befindet, zeigt, dass Wasser offensichtlich eine sehr große Rolle für das Leben der Stadt spielt. Ich habe mein Herz an die Elbe verloren – samt ihrer anhängenden Kanäle, die durch die Speicherstadt, die Hafencity und durch die ganze Stadt fließen.

Im Grunde genommen passt das, was man über New York sagt – „die Stadt, die niemals schläft“ – auch ganz gut zu Hamburg. Der Hamburger Hafen ist rund um die Uhr in Betrieb. Tagsüber kommen viele Schiffe in der Stadt an und verlassen sie wieder – mit einer riesigen Anzahl an Containern, die in die ganze Welt verschifft werden. Unter der Woche gehe ich nach der Arbeit manchmal ans Wasser, um einfach zu beobachten, was da alles so vor sich geht.

Das Beste ist die Fähre, die zwischen Landungsbrücken und Finkenwerder verkehrt. Es ist ein ganz bezaubernder Trip auf der Elbe vorbei am Strand in Övelgönne und quer über das südliche Flussufer der Elbe.

Aufgrund der großen Arbeiterschaft, beispielsweise des Airbus-Werks auf der anderen Seite der Elbe, stellt die Fähre genau wie ein Bus oder Zug ein öffentliches Verkehrsmittel dar. Für mich als Studentin ist die Fähre in meinem Semesterticket für den Nahverkehr inbegriffen. Daher kann ich so oft hin und her fahren, wie ich will – ohne extra dafür zu bezahlen.

Man kann draußen an Deck oder bei schlechtem Wetter drinnen sitzen, wo es warm und gemütlich ist. Ich mag es am liebsten, draußen zu sitzen, wenn meine Haare im Wind flattern, während ich dem Klang der Wellen lausche, wie sie gegen die Unterseite der Fähre schlagen.

Es ist echt das Beste, um seinen Kopf nach einem stressigen Tag frei zu bekommen. Ich würde empfehlen, unter der Woche mit der Fähre zu fahren. Am Wochenende ist sie nämlich ziemlich voll.

Du willst mehr über die Schönheit aus dem Norden erfahren? Hier gibt es ein paar coole Fakten zu Kate. Ein Must-read!

Shop the Hamburg City Girl Look:

Größe
Farbe
Sortieren
Größe
Du kannst mehrere Filter gleichzeitig auswählen.
Farbe
Du kannst mehrere Filter gleichzeitig auswählen.
Filter aktiv
BenchMusic